VERLAG AM KLOSTERTOR MAULBRONN
Aktuell
Remise Remise
Architektur zwischen Mittelalter und Moderne im Kloster Maulbronn 1800 - 1830


96 Seiten, zahlr. s/w- und Farbabbildungen, geb., Fadenheftung, limitierte Auflage von 150 nummerierten Exemplaren, 25 €

Das kleine Gebäude mit dem geschweiften Dach, gleich am Eingang des Klosters Maulbronn, zieht stets viele Blicke auf sich. Nur wenige wissen, dass die ungewöhnliche und seltene Dachform das Produkt einer innovativen und zugleich gotikbegeisterten Zeit ist: der Zeit um 1800. Das sogenannte Bogenbohlendach kann als Bindeglied zwischen einer modernen, an technischen Innovationen interessierten Haltung und einer rückwärtsgewandten, historistischen Perspektive verstanden werden. Gleichzeitig wird Maulbronn in dieser Zeit von zahlreichen Architekten besucht, die in der Folge einige Bedeutung für die Entwicklung der Architektur des 19. Jahrhunderts haben sollten.

Inhaltsverzeichnis: Einführung: Mittelalter und Moderne um 1800/Die Entdeckung der Gotik/Bohlendächer/Die Remise im Kloster Maulbronn und ihre Voraussetzungen/Frische Luft: Das Ende des Mittelalters in Maulbronn/Die Vorgängerbauten der Remise/Der Bauherr Amtsarzt Dr. Schütz/Der Bau der Remise/Maulbronn 1803: Die Entdeckung des Klosters als Tourismusziel/Die Entdeckung des Klosters als Baudenkmal durch Friedrich Weinbrenner/Christian Zais und die Gotik/Maulbronn 1806: Die erste Vedute/Boisserée, Moller und Schelling/Johann Michael Knapp und das Jahrhundert der Reproduktion/Moller und Knapp - Neugotik oder Denkmalpflege?/Joseph Thürmer zwischen Romantik und Neugotik

 

 

 

 

 

 


Bitte beachten sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Maulbronn
Literatur
Kulturgeschichte
Faustliteratur
 
Kontakt
AGB & Datenschutz
Links